Connect with us
Iinks grinst lorenzo taurino und rechts cäptn clepto und gemeinsam haben sie eine gude zeit Iinks grinst lorenzo taurino und rechts cäptn clepto und gemeinsam haben sie eine gude zeit

stories

Cäptn Clepto im Podcast

Published

on

Zeilenschinder & TaschenRechner-Paparazzo: Lorenzo Taurino

Eine Podcast-Folge mit Cäptn Clepto? Aber sicher dat! Ein Schuft, wer sich bei dieser Frohnatur sein Lächeln verkneift. Cäptn Clepto ist eine strahlende Ikone der doitschen Rollbrett-Kultur und mit einem so großen Herzen ausgestattet, dass es seine Geburtsstadt Kiel 24/7 strahlen lassen könnte.

Ring, Ring: „Timo, wollen wir ’nen Parlaver für den Gude Zeit Podcast aufnehmen?“
„Yau, warum nich? Ich komm mal längs flaniert! Wo wohnst du dennn?“
Quasi umme Egge. Und zack, war er auch schon da.

Bienvenido a mi casa, Don Timo!

Iinks grinst lorenzo taurino und rechts käptn clepto und gemeinsam haben sie eine gude zeit
Links grins ich mir eins ins von Timo produzierte Vinyl und Cäptn Clepto wiederum hält mein SIGHTSEEIN Zine in wohlwollenden Händen

Das SIGHTSEEIn Zine gibt’s im Gude Zeit Shop. Never mind ze schamlose Eigenpromo und viel Freude mit der Podcast Folge.

Aaloha Cäptn Clepto

Hört selbst, wie und was der einzigartige Cäptn Clepto aka Timo Strohmann über Cleptomanicx Clothing, St. Pauli, Ramba Zamba, Titus, Astra, Arne und das Boardstein Magazin, das BO, die Bretterbude, Felix Lobrecht, David Conrads, Dennis Laas, Dennis Stoecker, Niklas Speer von Cappeln, Patrick Eling, Bülent Kurtca, Cecil Arp, Erobique, Fischmob, Samova, toll gelaufen, Gigi und Amando zu vertellen hat 🙂 

bzw anchor:

https://anchor.fm/gudezeit/embed/episodes/Aaloha-Kptn-Clepto-e10s56b

Ey, never mind ze Unfähigkeit, dass ich den „Sorry, …“-Teil nich ausm Blog gecancelt krieg … Der anchor-Link funzt trotzdem 😉

(witzisch, die „sorry, this episode can’t be found“-Info sieht man auf der Mobile-Version der Website gar nich. Oh, key, let’s keep it magic, #genius)

Und weiter geht’s mit der Kris-Cross-Promo. Hier ein Movie-Classic aus dem bright Jahr 2016, zur Schau gestellt auf dem exquisiten und durchaus abonnierbaren Gude Zeit Kanal auf youtube:

Hachz, Männers und Mesdames, wie die Zeit sprintet. Eben war man noch auf der bright in Berlin und jetzt … is Corona. Aber wenn selbst so ’ne dolle als Messe getarnte Festivität das Zeitliche segnet, muss es mit Corona ja auch mal zu Ende sein. Olé, olé!

Wer dem Guden dicht auffe Fersen folgen möchte – gerne via insta.

Cäptn Clepto wünscht aalzeit eine vergnügliche Fahrt.

Der Cäptn hält zum einen ’nen Kompass und dadrüber das Buch „Local Continuum“ von Skatefotografen-Legende Helge Tscharn. Auf dem linken Foto verlustiert sich die freigeistige und fidele Frohnatur Quirin Obermaier an einem Hamburger Rail-Ensemble der tighteren Art und wer möchte, kann das Buch direkt via insta DM bei Helge bestellen.

All righty, Ladies & Lausbuben, that’s it. Hoffentlich sehen wir uns alle bald wieder mal live und können uns dann nach Lust und Laune ganz doll drücken und anstoßen.

Wie zum Beispiel Julian Furones, der Cäptn und meine gebückte Grinsekater-Wenigkeit wie daaamals bei der Millerntor Gallery Story 2017.

Grazyeah, greets & au revoir,

Lorenzo

-.—.-

Biografische Angaben? Hmm, so rumposen mit den ganzen Artikeln für Hustler, Lodown, blond, dos dedos, streetwear today, limited, brett, playboard, spiegel online und Monster Mag? Oh, neee. Ich geh jetzt lieber an die frische Luft. Mal gucken, ob die andern heute Bock auf Minigolfen haben. Für die Plan B Variante pack ich lieber mal die Spaghetti-Murmeln ein, wa? Yep, yeah! Aaalso, Gruß und gude Zeit, Lorenzo Taurino

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

interviews

PRAEPkiki #podcasttrio

Published

on

By

Aloha allerseits. Mit #podcasttrio sind nicht wir drei Racker auf dem Bild gemeint, sondern die 3 Folgen umfassende Podcast-Aufzeichung mit Christian „Kiki“ Jaeger, seines Zeichens Mitbegründer und Creativ-Capo von PRAEPsports. Die Frohnatur ist verheiratet mit der top Lady Aichi, hat mit ihr zwo Kids, fährt Skateboard und MTB und lebt sein Leben ohne Schiss und mit vollem Bewusstsein #alwaysfullgas

Hier geht’s zum Gude Zeit Podcast auf Spotify

Zur Erklärung in Sachen Spotify: aufm Rechner is die Einbettung der Folgen save und sichtbar.
Aufm Mobile sieht man sie nicht, aber dafür hab ich die grün unterstrichenen Parts mit Spotify verlinkt. Also gern draufklicken und durchhören. Lohnt sich, weil Lektionen aus einem gelebten Leben ohne Schiss und mit Commitment.

In PRAEPkiki, Part 1 geht es um Kikis Skateboard- und NRW-Roots, aber auch um sein Einstieg in die Berufswelt und wie es kommt, dass er mit der Family von München nach Madeira gezogen ist. Ein Highlight-Zitat (von Kikis Opa):
„Du kannst ja ruhig blöd sein – du musst dir nur zu helfen wissen.“

In PRAEPkiki, Part Zwei geht’s aus gutem Grund um seine Frau Aichi, ein Aneuyrisma und die Liebe. Und um Lektionen, die er mit seiner Dienstleistungs-/Industriedesign-Agentur The KAIKAI Company gelernt hat und . Ein Highlight-Zitat: „Formal gesagt biste im Dienstleister-Rotlichtmilieu tägig – nur halt ohne Zuhälter.“

In PRAEPkiki, Part 3 geht’s um die Gründung von PRAEP, die damit verbundenen Vor- und Nachteile, Lektionen aus der echten Selbständigkeit und um seine Kids. Ein Highlight-Zitat:
„Entweder lebst du den Lifestyle oder der Lifestyle lebt dich.“

Backflash 2003: Aloha from the DC Shoes Video Premiere in Frankfurt am Main. Von rechts nach links: Christian Jaeger aka Kiki of PRAEPsports fame, Big Black (rip) aka Rob Dyrdeks Bodyguard & isch aka Lorenzo Taurino aka der Gude Zeit Dude, der damals für das Limited Skateboarding Magazine geschrieben hat.

+

Aloha und erzlisch willkommen zu einer weiteren Folge des Gude Zeit Podcasts mit Christian Jaeger PRAEPkiki, Part Zwei. Darf ich vorstellen? Die lovebirds Aichi und Kiki in paradise aka Madeira:

&

Natürlich ist die ganze Folge absolutely hörenswert, aber ab Minute 17.37 geht es für eine Zeitlang ausschließlich über die Liebe und ihre Konsequenzen und dem happy end:

&

Pods in der Hand und Board unterm Poschi: Kiki hat ne gude Zeit / Volle Kanne, Hoschi!

+

Stay sporty & enjoy @praepsports

+

„Adios muchachos“ by Aichi auf insta. Prost, allerseits.

Grazyeah fürs Interesse. Bei Gefallen gern teilen. Grüßle, over & au revoir

Continue Reading

befindlichkeiten

To fuck it or not to fuck it

Published

on

By

knotenpunkt exhib @affenfaustgalerie

Sowas von gute Laune, ey! Just noch mit Halli und Galli unterwegs und jetzt schon im Tal der Verwirrten. Na herzlichen Dank auch und darauf ein Mantra von Großstadtgeflüster:

Können wir bitte einfach wieder fühlen und danach handeln? Und nicht alles reflektieren und auseinandersezieren? Action speaks louder than words. Wenn’s flutscht, dann flutscht’s.

Vielleicht is mein Geschreibsel aber auch nur das sinnlose Aufbäumen eines Shetland-Ponys.
Aber ey, Bewegung hilft beim Stress-Abbau. Also wieder alles, aber auch wirklich alles richtig gemacht – hüstel.

Wie war nochmal der Spruch von ..? Google meint, dass der Dude Reinhold Niebuhr und der Spruch ein „Gelassenheitsgebet“ ist. Es fängt mit Gott an, kann aber auch mit Jah, Jahwe oder mit ohne Intro-Wort beginnen:

Gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, 
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, 
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

Ja Mann, Amen und Jah bless.

So, und jetzt ran und raus an die frische Luft.
Und weil’s sich mit Musik besser säuft, öhm, läuft, hamwa folgende Titel inna da mentalen Jukebox:

A)ha, quasi 187 für Anfänger

B)lanco-Robbe und seine erhellende Weisheit:

C)lash of directions:

D)ance, baby, dance:

„A, B, C, baby, you and me …“ D)as Wichtigste ist wohl, einfach geschmeidig zu bleiben.

knotenpunkt exhib @affenfaustgalerie

Gruß von der mentalen Jukebox bzw Knotenpunkt Exhib 2023 in der Affenfaust Galerie Hamburg. „Choose happy“ by Yeye Weller. Yeah, yeah, right <3

Over & au revoir,

der Lorenzo aus der „Befindlichkeiten“-Abteilung.

-.—.-

PSsst: Neben der Knotenpunkt-Exhib is grad auch das supidupi Reeperbahnfestival in Hamburg. So war’s letztes Jahr:

Continue Reading

podcasts

To saufi or not to saufi (mit Annika)

Published

on

By

Aloha aus Hamburg. In der „To saufi or not to saufi“ Podcast-Folge mit Annika geht es ums Picheln, Trinken, Saufisaufen.

Zu meiner Rechten lächelt Annika bei mir in der Butze in die Kamera. Auf der Besprechungscouch schnacken wir über Gewohnheiten, Nettigkeiten, Fahrlässigkeiten und diverse andere menschliche Fertigkeiten. Ein Schuft, wer Schlimmes dabei denkt, wenn ich mal eben die Schuft*in aus dem Spiel gelassen hab‘, hehe. Ein büschn Spaßt muss sein, nicht wahr, my dear? Olé & ayeah.

Ganz links und etwas untertanzt logiert ein Freund von Annika, die wiederum mit Mara in deren Atelier, der „Zauberei“ unweit der Marktstraße auftanzt. Die Ladies scheinen allzeit bereit für eine gude Zeit, ma sagen, hehe. „Wo man tanzt, da lass dich nieder“, denkt sich Annikas Freund eventuell. Auf yeahden, habibi, auf yeahden!-)

All righty, werte Damen und Herren, let’s call it a Knuddel-Session! Schön, dass wir uns – piep, piep, piep – lieb haben. So soll es sein. So, jetzt aber mal langsam zum Ende kommen, wa? Yup, yeah! Die/der Letzte macht die Dose leer und dann ab in die Heia. Eventuell noch ’ne Magnesium-Tablette einwerfen und viel Wasser trinken und gut is. Ach so, uuupsi, der Blog-Eintrag dreht sich ja um folgendes Thema:

Macht’s gut und bis bald, ihr sweethearts :*

Die beiden Rabauken würden von Marambolage zum Tanzen gebracht

Continue Reading

Trending