Last-Minute nach Wacken

0

­Wacken 2017 annem Samstach

Kollege Olli Huber aus Achern in Süddeutschland is mal eben Freitag Nacht nach Hamburg hochgeballert, um … nach 2 Stunden Schlaf nach Wacken zu fahren. Andere fahren schon am Montag hin, um den Gemeinschafs-Spirit und die frische Landluft einzuatmen, obwohl das Festival erst am Donnerstag beginnt. Und wir so? Lieber Last-Minute als gar nicht!

Schlaf wird überbewertet

Zwei Spontan-Spacken aufm Weg nach Wacken

Es muss nicht immer die Letzte Ausfahrt Brooklyn sein

Alarm für Schnarchnase 11: Meine Last-Minute-Akkreditierung klappt nicht, weil … die Medienschergenanmeldung schon am 30. Juni zu Ende war. Hmm, was nu? Buddy Olli Huber und Stefan Schulze vom Festival-Team sei Dank, darf ich doch noch ein Eintrittsbändchen ums schmale Handgelenk binden. Ich werde um eine Spende für bedürftige Musiker gebeten – klar, each one teach one!

Quo vadis, homies?

Dass der Weg das Ziel ist, ist auf dem Weg vom Parkplatz zum Festival-Gelände schönstens erlebbar. Man kommt mit allen Altersgruppen ins Gespräch und hat ne gude Zeit. Ollis Kollegen aus Offenburg sind auch in Wacken und Smartasspfone sei Dank, stoßen wir mit (Mix)Kaltgetränken an.

Wacken 2017 mit Olli, Nino, dem Schreiberling und Christian

Frauenquote olé

Ein Prosit der Tolleranz und dem Miteinander

So, jetzt wird’s laut, voll und schlammig! Sehr gut! Ausrufezeichen, bei Fuß!

Auf, auf und rauf aufs Gelände

Got Details?

Mike und Mel aus Wedel nebst nem wackeren Walk-By-Bengel

Moshpit-Pause

 

Marsimotos Metal-Schwester

Mal eben verpissen

When the night has come … und Tom Pettys Full Moon auf dem Mittelaltermarktteil des Festivals scheint

Tick, Trick und Track vom Fähnlein Wackenschweif

Langsam aber siggi is Schicht im Schaft

Bye-bye, bis nächstes Jahr

 

 

Share.

About Author

Biografische Angaben? Hmm, so rumposen mit den ganzen Artikeln für Hustler, Lodown, blond, dos dedos, streetwear today, limited, brett, playboard, spiegel online und Monster Mag? Oh, neee. Ich geh jetzt lieber an die frische Luft. Mal gucken, ob die andern heute Bock auf Minigolfen haben. Für die Plan B Variante pack ich lieber mal die Spaghetti-Murmeln ein, wa? Yep, yeah! Aaalso, Gruß und gude Zeit, Lorenzo Taurino

Leave A Reply