Ercü und Wolfgangsta roll forever

0

ERCÜ und WOLFGANGSTA ROLL FOREVER!

Roll forever! Ercü fährt Street und Wolfgangsta Vert & das schon ewig, mit Vollgas und Spaß in den Backen!

Die Männers verraten uns wieso, weshalb, warum!-)

Wolfgangsta x Ercü roll forever

Ercument „Ercü“ Kasalar hat letztens trotz seiner über 40 Lenze ein Video rausgehaun, dass sich sehen lassen kann! Das Video wurde oft und gern geteilt, aber wir wollten ein büschn deeper diggen und haben Ercü gefragt, ob er Bock auf ’n Interview hat. Hatte er! Allerdings hatten wir auf einmal Bock, noch mehr draus zu machen – ein Double Feature. Mit dabei: Wolfgang Toth aka Wolfgangsta. Der ist in dem Jahr aufs Board gestiegen, als Ercü zur Welt gekommen: 1977.

Moin Männers, wir alten Säcke sind hier zusammengekommen, um uns gegenseitig Tipps in Sachen Rollator-Tuning zu geben. Warum seid ihr noch am rollen?

Ercü: Erstmal Danke für die netten Worte! Wie sagt man so schön, Skateboarding was my first love… Es macht mir immer noch Spaß und solange mein Körper das mitmacht, sehe ich auch kein Grund, damit aufzuhören.

Skateboarding ist für mich persönlich und geistig sehr wichtig. Menschen, die kein „Hobby“ haben, werden schnell alt und das hab ich nicht vor.

Wolfgangsta: Moin, ihr zwo guden Jungs. Ich bin immer noch am Rollen, weil es den meisten Spaß macht und vor der Klapse rettet, haha. Obwohl – im deep Powder surfen ist ja schon auch oberhammergeil!

If it’s hard, grind it like Wolfgangsta

Mit den best Buddies rollen bringt den größten Spaß und weil ich so ziemlich viel in der Welt rumkomme und durch das skaten lauter gute neue Freunde gefunden habe und finde. Und sonst die Wampe am überlaufen wäre, hehe.

 

Skateboarding verbindet – egal ob jünger oder älter, ärmer oder reicher, aus Schland oder aus dem Ausland. Welche dollen Nebenaspekte fallen euch so ein?

Ercü (rechts unten) und seine Freunde Ende der 80er

Ercü: Man teilt eine gemeinsame Sprache, Freiheit, Reisen und ’ne gude Zeit bei einer guten Session.

Wolfgangsta: Grinder-Rausch, Geschwindigkeitsrausch, Höhenrausch, Afterrausch, BBQ-Rausch.

Wolfgang, dir gegenüber sitzt de Olson-Steve und rechts von dir ist der Bob?" Ja, Bowmann, dann Johann Berglind (Schweden-Legende) dann Tuxus the MAN himself, der den Getxo Pool gebaut hat und POOLripper vorm Herrn, dann der Olson. " Danke und Cheers

Eine gemütliche Rollbrettveteranen-Runde

Ich habe saucoole Männers und Frauen beim skaten kennengelernt, die man sonst eher nicht kennen lernen würde. Open minded Leute aus aller Herren Länder kennelernen – herrlich!

Skateboarding verändert sich immer wieder. Welche Phasen fandet ihr am besten / schlimmsten?

Ercü: Skateboarding-Business und Trends gingen mir schon immer am A… vorbei. Habe es immer, bis heute und auch in Zukunft für mich getan.

No ring of fire available, also nimmt Ercü die Geddotonne

Klar gibt es diese Themen wie Core und nicht Core, aber für mich gibt’s wichtigere Dinge im Leben und auf der Welt als sich über große Schuhfirmen oder Energy Drinks aufzuregen und mir damit den Tag zu vermiesen. Wobei … Warte! Bitte kein Re-Release vom OSIRIS D3, haha!

Wolfgangsta: Hmm, vor kurzem hab ich meine 40 Jahre Non Stop Skateboarding gefeiert. Da sind viele Rollen platt gefahren worden. Ich teil das mal am besten zeitlich auf.  70er: Bombing hills was the best, street skaten, Magazine aus den US bestaunen.

Wolfgangsta empfiehlt: Layback and enjoy, oi, oi!

80er: Endless wow, weil Halfpipe skaten und mit allen big names Sessions gefahren zu sein das Geilste ist.

Wolfgangsta, wie geil is dein Blick?!

Wolfgangsta, wie geil is dein Blick?!

90er: Skateboard Burn-out, was für eine scheiß-beschissene street Poser Zeit – bis in die 2000er hinein! Nur das „Boardstein“ konnte mich in der Zeit RETTEN!

 Gude Zeit petzt natürlich nicht, dass die OMSA (Old Men Skateboard Association) auch Kalender produziert:

Die Dame trägt Black Flys Accessoires und Jack Nicholson, äh, Wolfgangsta ein SHINING-Grinsen

Die Dame trägt Black Flys Accessoires und Jack Nicholson, äh, Wolfgangsta ein SHINING-Grinsen

Ab 2000: Endlich auch Pools/Bowls und dann Parks in Deutschland und Europa. Ich sach nur „Juhuu!“

Jeder hat seine all-time-favorites. Meiner ist Ray Barbee, weil Style und Smile. Und ihr?

Ercü: Da kann ich dir nur zustimmen! Bis heute ein geiler Skater, Musiker und guter Mensch und natürlich Chris Haslam.

Wolfgangsta: Steve Caballero, Kevin Staab, Claus Grabke. Die alle weil Smile, gute Männers und geilstes Skating. Pedro Barros ist eine unglaubliche Speed-Maschine und ein cooler Typ. In all den Jahren habe ich so viele erlebt, die von irgendwelchen Pro´s geschwärmt haben, die sie aber nie persönlich kennengelernt haben. Aber bei den Pros sind charakterlich echt arme Gestalten dabei. Deshalb: Leude, habt euch selbst im Blick und Spaß dabei.

Ahpropos Smile – kein Spaß ohne Freunde. Mit wem rollt ihr so durch die Gegend?

Ercü: Ich bin eigentlich fast nur mit jüngeren unterwegs wie z.B Andrè Gerlich, Jan Yenke, Marvin Kaupert, AGS Crew, MOS Family und natürlich die KOLOSS Familie.

Das sind halt alles gute Skater, nette Menschen und man kann sich immer gut gegenseitig pushen und voneinander lernen. Die Jungs in meinem Alter und in meiner Umgebung sind fast alle nicht mehr richtig dabei. Schade!

Wolfgangsta: Mit meinen besten Freunden. Wir verstehen uns ohne Worte und es gibt kein Rumgepose, keinen Konkurrenzstress, aber dafür trinken wir gerne Bier und lieben BBQs. Ansonsten noch mit allen offiziellen und inoffiziellen OMSA-Kollegen, die Hans Pool Runde, die Vertical Wednesday Truppe in Hamburg und die Master Kollegen bei Contests.

Gude Zeit Anmerkung: Ab Minute 5.21 übernehmen Masters wie Brad Bowman, Sergie Ventura & Wolfgangsta:

 

Welche Contests besucht ihr und warum genau die Contests?

Ercü: Da gibt’s jetzt keine bestimmten, aber eigentlich alle – wenn ich Zeit habe. Was manchmal jobbedingt schwierig ist. Die letzten zwei Jahre war ich aber häufiger auf den COS-Cups.

Fragt mich nich, warum ich bei Ercüs noseblunt slide an Ed Templeton denken darf

Tipp ausm Gude Zeit Sekretariat – dieses kleine, sympathische Interview von Lubomir Pavlov mit Ercü:

Ist immer wieder ein Familientreffen der alten Jungs und natürlich auch cool, wenn man dort die neuen young Stars kennenlernt, denen man bei ’nem hohen Level zuschauen kann.

Wolfgangsta: Früher waren Contest in der Hauptsache aufregend. Das sind sie heute noch, aber ich habe nur noch Spaß am Mitfahren und keinen Druck mehr. Deshalb schau ich den jungen Leuten lieber nur zu und roll in der Masters-Kategorie mit. Welche Contests abgehen? Der Vert Attack in Malmö und die Bowl Masters. Leude, wer nicht schon da war, hat definitiv was verpasst – in jeder erdenklichen Hinsicht! Dann gibt’s da noch La Kantera im Baskenland: Strand, Leute, Action, Essen, Wein, da ist alles einfach the BEST. Das Bergfest in Münster ist auch supergeil und ich darf am Micro dum labern, hahaha! Der Endless Grind in Bremen ist jedes Jahr die beste Skate-Party. Der Bowl Bash in der Karlsruher Rock ’n‘ Roll Bar ist eine Fun- und Herzblut-Angelegenheit. Kommt am 11+12 März 2017 in den hohen Norden zum Hamburg Hell Vert Contest.

Anmerk. ausm Gude Zeit Sekretariat: Bis jetzt haben unter anderm diese illustren Fahrer ihr Kommen bestätigt: Kongo und Stevie Schmidt aus Berlin, Jocke Olsson aus Schweden, Ben Schroeder aus Ameeerika, Anders Tellen, Ingo Fröbrich, Philipp Böck und Shorty. Mehr auf hamburg-hell.com

 Zu guter Letzt noch den Fragen-Klassiker: pro oder contra Olympia und warum?

Ercü: Ach, jeder wie er Bock hat. Vielleicht guck ich mir irgendwann als alter Sack auch mal ’ne Olympiade an. Die sollten auf jeden Fall SkateBoard-StaffelSauf bringen, hehe.

Wolfgangsta: Also dieses Geheuchle geht mir voll auf den Sack. Den Skater, der nicht gern gesponsert wäre, den habe ich noch nicht erlebt. So what? Leude, derjenige unter euch, der nicht in unserer „Money makes the World go round“-Welt lebt, der werfe den ersten Stein. Wenn ich die Chance hätte, würde ich hingehen. Im Olympischen Dorf ist bestimmt beste Stimmung und das Ganze ein Erlebnis, an das man sich sein ganzes Leben lang erinnern wird, wenn man da teilnimmt. Jeder soll machen, wie er will.

Danke und bitte noch einen Satz, den wir uns hinter die Segelohren schreiben könnten

Ercü: Vielen Dank für dein Interesse an mir. An alle: geht einfach skaten, habt Spaß an der Session mit Freunden anstatt euch in irgendwelchen sozialen Netzwerken mit Pro und Kontras die wichtige Lebenszeit zu rauben.

Vollgas ohne Abgas = Ercü

Wolfgangsta: Peace and Love ist das einzige, was zählt im Leben. Und vielleicht noch der longest Grind! Wünsche euch allen das Beste in 2017! Ah, joh, alla hop!

Stay wild like Wolfgangsta!-)

Peace and Love ist das einzige, was zählt im Leben. – Wolfgangsta

 

Wolfgang und Ercüment, Danke für eure Zeit, Antworten und Fotos. Euch und euern Freunden und Kollegen sei zugeraunt, dass wir auf insta, fb und youtube sind. Da gibt’s zum Bleistift Interviews mit TNT und King Cobra an der Bar oder schicken Small-Talk mit den beiden lebenden Legenden Cab und Hosoi.

Gruß und gude Zeit, Lorenzo

Share.

About Author

Biografische Angaben? Hmm, so rumposen mit den ganzen Artikeln für Hustler, Lodown, blond, dos dedos, streetwear today, limited, brett, playboard, spiegel online und Monster Mag? Oh, neee. Ich geh jetzt lieber an die frische Luft. Mal gucken, ob die andern heute Bock auf Minigolfen haben. Für die Plan B Variante pack ich lieber mal die Spaghetti-Murmeln ein, wa? Yep, yeah! Aaalso, Gruß und gude Zeit, Lorenzo Taurino

Comments are closed.