Schnaps liegt in der Luft

2

Arbeit ist Arbeit und Schnaps machen auch

Schnapsschüsse und Zeilenschindereieiei: Lorenzo Taurino

Stanko und Onkel Alois in Loski Potok

Der Apfel fällt nich weit vom Stamm, dafür gelegentlich in Onkel Alois‘ Garten. Onkel Alois buckelt rechts, links haben wir den guden Nachbarn Stanko und ich kümmer mich um den Rest vom Schützenfest.

Hallo aus Slowenien, beziehungsweise Slivowenien. Wir befinden uns gerade in Onkel Alois‘ Hütte. Genauer getippt, im Wohnzimmer. Weil, in der Küche isset zwar wärmer, weil da der Ofen an ist, aber da guckt Onkelchen gerade seine Lieblingssendung. Bei voller Lautstärke! Keine Ahnung, ob er zu eitel für ist oder ob der Dude, der ihm mal ein Hörgerät geschenkt hat, se worst of se worst an Promo-Hörgerätschaft rausgehauen hat, aber am End isset so, dass selbst geschädigtes Gehör um Gnade winselt, wenn Stric Lojz („Onkel Alois“ auf Slowenisch) mal wieder ’n büschn fernsieht. Nutzt alles nix, also wie immer Aus-Wege und ’ne Lösung finden. Deshalb ein herzliches Hallo ausm Wohnzimmer, wo es merklich kühler, aber besserer fürs Geschreibsel is. Wobei, Bilder flunkern besser als Texte, deshalb her mit der Foto-Session:

Schnaps liegt in der Luft in Loski Potok Slowenien

Darf ich vorstellen? Das ist der Traktor von Onkel Alois und von rechts führt ein Schlauch aus der Zisterne im Garten zum Ort des Geschehens

Schnaps liegt in der Luft in Loski Potok Slowenien

Und nu? Sind wir Nachbarn Stanko auf den Fersen, der Onkelchen zu Hilfe eilt. Schließlich ist noch mehr Material angeliefert worden.

Onkel Alois hat eine kleine Brenn-Lizenz (110 Liter),  was wiederum die Nachbarn und deren Obst-Reserven auf den Plan ruft.  Links haben wir den Eingang zum ehemaligen Stall, nun Keller, in dem die holzmotivierte Zentralheizung residiert und der Kessel aufgestellt wird, wenn’s ans Finalisieren des Projektes „DIY Schnaps? Aber ja!“ geht.

Es liegt Schnaps in der Luft von Loski Potok Slowenien

Es gibt Fallobst, Baby! Erst waschen, dann kleinkriegen.

Kann denn Schnaps brennen Sünde sein?

 Ha, ha und harr, harr! Der ehemalige Holzfäller und Pensionär und Onkel des texttippenden Halbitalieners hat noch Schalk im Nacken und Spaß in den Backen! Währenddessen häckselt sich Stanko fidel einen ab.

2) bei der Arbeit

Onkelchens Gesichtsausdruck erinnert mich grad irgendwie an das Video mit Alprausch-Andy:

Cheerio from the @alprausch hq in #zurich 😃😃

A post shared by keep it ❤core (@gudezeit) on

Stanko in Loski Potok rollt das Fass rein

Yo, Stanko,  …

Es dankt und übernimmt, der Kellerknecht:

IMG_7389

Wobei die ganze Arbeit am End nochmal vom Meister himself geprüft und verschlossen wird. Onkel Alois knows!

IMG_7407

Schicht im Schnaps-Schacht

Yayeah, Arbeit ist Arbeit und Abends kamen noch die Nachbarn Stanko und Maria rum, um ’n Qualitäts-Cheers durchzuführen, aber um der Wahrheit die Ähre zu geben, handelt es sich bei dem Stamperl nicht um Onkelchens Selbstgebrannten, sondern um das Qualitätsprodukt eines Kollegen. Onkel Alois‘ Material muss jetzt erst mal ’nen Monat vor sich hingären und vielleicht kommen im Dezember die Herrschaften von Calypso MC höchstselbst vorbei, um bei der Produktion ihrer Calypso-Schnaps-Editon Hand anzulegen.

Loski Potok und seine Leude: Stanko, Maria und Lorenzo

Mit den Nachbarn Stanko und Maria in der wohlig-warmen Küche von Onkel Alois.

Loski Potoks OG hustler Onkel Alois in seiner Küche

Und Onkel Alois denkt sich sicherlich nur eventuell: „Ja, ja, trinkt ihr mal brav, ich halt mich mal schön an den alten G-Codex: Don’t get high on your own supply, he, he!“

Also nich lang schnacken, Kopp in Aufnahme-Position stellen und ruck-zuck weg mit dem Zoich!

PSsst: Sobald es an Teil 2 der Schnaps-Brauerei geht, geb isch via farcebook und instagrämmchen Beschaight.

Ziveli, Cheers & Sláinte, Lorenzo

Share.

About Author

Biografische Angaben? Hmm, so rumposen mit den ganzen Artikeln für Hustler, Lodown, blond, dos dedos, streetwear today, limited, brett, playboard, spiegel online und Monster Mag? Oh, neee. Ich geh jetzt lieber an die frische Luft. Mal gucken, ob die andern heute Bock auf Minigolfen haben. Für die Plan B Variante pack ich lieber mal die Spaghetti-Murmeln ein, wa? Yep, yeah! Aaalso, Gruß und gude Zeit, Lorenzo Taurino

2 Kommentare

Leave A Reply