REBELZER otr since 95

0

REBELZER und seine Freaks

Eigentlich sieht man REBELZERS Antlitz so gut wie kaum. Seine Freaks allerdings schon. Die machen es sich überall dort gemütlich, wo man ’ne gude Zeit haben kann. Bleistiftsweise vorm Millerntorstadion.

Sankt Pauli Fans am Millerntor

Sankt Pauli Fans am Millerntor

Dass der Mann schon seit 95 on the run aka unterwegs ist, sieht man an der klasse Masse an Artwork, das er schon produziert hat. Jep, der Gude is immer mim Finger an der Kanne und mim Herz bei der Sache.

REBELZER, sein Freak und die Leiter

REBELZER, sein Freak und die Leiter

Home, sweet freak home

Home, sweet freak home

Cheerio from Sankt Pauli

Cheerio from Sankt Pauli

 

Interview, Teil 1

Klingeling.

Moin, Rebelzer, wo biste?

– In Spanien

Hm, wollen wir das Interview machen?

– Is grad schlecht. Steh aufm Gerüst“

Ah, ok. Soll ich dir die Fragen fürs Interview schicken?

– Bringt nix, hab keinen Rechner dabei.

Hm, dann heut‘ Abend Telefon-Interview?

– Sonntag wär perfekt.

Ok.

Liebesgrüße aus Spanien

Liebesgrüße aus Spanien

Auf ein Neues aka Interview, Teil 2. 

So, es is Sonntach. Wo hab ich nur den Notizblock mit den Fragen?

To-do Zettelwirtschaft

To-do Zettelwirtschaft

 

Rebelzer, wie isset? Was machste in Spanien?

– Mir geht’s super, fast sehr gut! Ich bin gerade in Estepona an der Costa del Sol in Andalusien und nehm gerade an einem Concurso teil aka ein Wettbewerb und mal mit 9 andern spanischen Künstlern 10 Wände.

Was treibt dich seit 1995 an, auf die Straße zu gehen und rauszuhaun?

– Hm, was treibt mich an, keine Ahnung. Es macht einfach Spaß.

Wie bist du auf die Freaks gekommen?

– Per Zufall bei ’nem Telefonat aufm Telefonschmierzettel. Meistens haben die Freaks eine Falsche in der Hand, wobei jeder selbst entscheiden kann, was in der Flasche drin ist.

An welchen Locations hängen die Freaks am liebsten ab?

– Bei mir im Laden natürlich aber auch ganz gern als neue Mitbewohner bei andern Leuten und ansonsten gerne auch in der Sonne.

Du hast in Hamburg dein eigenes Atelier nebst Laden, in dem die Freaks käuflich erworben werden können. Beißt sich nich so ’ne feste Location mit der Nomadenseele, die dich immer wieder zu andern Orten zieht?

– Is schon ganz schön, einen Ankeplatz in St. Pauli zu haben, aber das hindert einen auch nicht daran, zu reisen. Dann ist der Laden dann leider zu, is halt so. Sorry an all diejenigen, die schon 2 x vor verschlossener Tür standen.

Aye-aight, enjoy und Danke für die aktuelle Cover-Collabo

Gude Zeit #9 Cover-Collabo mit Rebelzer, meiner Mom und ihrem dankbaren Sohn

Gude Zeit #9 Cover-Collabo mit Rebelzer, meiner Mom und ihrem dankbaren Sohn

 

Hier geht’s zu REBELZERs Blog und hier zum Online-Kauf seiner Kunst.

Weitere Links 

Rebelzer auf insta

Liebe! #rebelzer #freaks #hamburg #stpauli #sanktpauli #flaggschiffladen #aufsteller #liebe #amor #amore #love #prost #urbanart #gang

A post shared by Rebelzer, the real one, check: (@rebelzer_freaks) on

 

Rebelzer auf facebook

The new Shirt and Hoodie Design is ready to wear! The "Steuermann"! You will find it in the Flagschiffladen / Rebshop at Sankt Pauli – so, go for it !

Posted by Rebelzer "Freaks" Fanseite on Mittwoch, 3. Februar 2016

Over x au revoirsn 

 

Share.

About Author

Biografische Angaben? Hmm, so rumposen mit den ganzen Artikeln für Hustler, Lodown, blond, dos dedos, streetwear today, limited, brett, playboard, spiegel online und Monster Mag? Oh, neee. Ich geh jetzt lieber an die frische Luft. Mal gucken, ob die andern heute Bock auf Minigolfen haben. Für die Plan B Variante pack ich lieber mal die Spaghetti-Murmeln ein, wa? Yep, yeah! Aaalso, Gruß und gude Zeit, Lorenzo Taurino

Leave A Reply