Eddison Leuchten

0

Eddison Leuchten

Auf Eddison Leuchten bin ich aufmerksam geworden, weil … Mir im Zuge der Recherche über MATA skateboarding von Eddy, dem kreativen Kopf hinter der leuchtenden Interieur-Idee vorgeschwärmt wurde. Und bei so verspielt-kreativen Homage-Posts wie „…light my fire!“ muss man nicht lang überlegen, ob Eddy sympathisch sein könnte oder nicht. Aber lassen wir Meister Lampe höchstselbst zu Wort kommen, um trotz all dem Glanz der Leuchten ’n büschn hinter die Fassungen zu gucken. Denn steinig der Weg zu den Sternen er ist, junger Jedi!

Alle eyes on Eddison

Alle eyes on Eddison

Lorenzo: Meister Lampe, erzählen Sie mir bitte von Ihren beruflichen und sportiven Wurzeln.

Eddy: Ich bin gelernter Elektroniker und angehender Meister der Elektrotechnik. Das Licht und die Beleuchtung von Räumen fand ich schon immer faszinierend, da es eine große Auswirkung auf Räume und Wahrnehmung hat. Die Leidenschaft zum Skateboarden und die Affinität für alte Motorräder sind das bindende Glied, um die Ästhetik mit dem Lifestyle in meinen Produkten zu vereinen.

dsc_0156 img_1592


Aller Anfang ist schwer, aber du hast dein eigenes Ding auf- und durchgezogen. Props dafür, aber magst du ausm Nähkästchen plaudern und petzen, was einem so widerfährt, wenn man sein eigenes Ding macht?

Ich habe schon viel angefangen und ausprobiert, aber alles führte wieder auf meine Elektroniker-Handwerksausbildung nach dem Abitur zurück. Egal ob Maschinenbau-Studium oder in der Industrie arbeiten und dabei vor dem PC zu vegetieren – das war beides nichts für mich.

Ich liebe das Handwerk, die Kreativität, den Gestaltungsfreiraum und das Gefühl, nach einer Arbeitssession ein greifbares Produkt in den Händen zu halten.

Ja, ich habe ein Studium abgebrochen und ja es gab eine Zeit in der ich mehr an Arbeit und Geld investiert als verdient habe. Aber genau darin liegt die Definition von „sein eigenes Ding“ zu machen. Arbeit und Investitionen bedeuten nicht immer gleich Profit sondern fordern zusätzlich Geduld, Geschick und natürlich Glück. Des weiteren war der Anfang und Abbruch des Studiums ein Auslöser für „das eigene Ding“. Für beides bin ich dankbar. Ohne Anfang würde mir diese Erfahrung fehlen und ohne den Abbruch hätte ich nicht die Zeit und Muse für die existenzielle Kreativität aufbringen können.

Die Boards gibt's auf edisonstuttgart.de/skateboardlampe

„Eddison – leuchtendes Interieur“ hat primär Skateboard-Decks im Angebot. Was bringst du sonst noch so schönes zum leuchten?

Die Skateboardlampe ist ein Verkaufsschlager, wofür die Vielfalt dieses Produktes verantwortlich ist. Verschiedene Formen, Grafiken und Ausführungen – da ist für jeden etwas dabei. Ebenso beliebt sind Auftragsarbeiten wie die Stehleuchten aus alten Motorradtanks welche ich aufbereite, schleife und Lichtauslässe anbringe, welche einen wunderschönen indirekten Lichteffekt zur Folge tragen.

dsc_5361

Des weiteren werden Leuchten aus aufbereiteten Wurzeln und Kontinent-Leuchten gerne gesehen, welche mit einem raumfüllenden Lichteffekt für sich sprechen. 

Hello Motherland, tell me how you're doing

Hello Motherland, tell me how you’re doing

 

Zusätzlich zu meinem Produktsortiment bin ich auch in der Dienstleistung tätig. Zu den Tätgkeitsschwerpunkten zählen Beleuchtung in der Gastronomie / Clubs, temporäre Beleuchtungs und Veranstaltungstechnik sowie Lichtinstallationen.

Danke, Eddy. Keep on shinin‘, Glückauf und frohes Schaffen!

 

Wer Eddy gern in Bewegtbild haben möchte: bitte sehr!

Haha, Späßle g’macht, das Video ist bei DASDING eingebettet. Hier geht’s zum Skate or shine! Feature

 

Ahpropos Verlinkungen! Eddy hat facebook x instagram x eine website

Die pure Formel von Eddison Leuchten: 1% buisness, 99% passion

Die pure Formel von Eddison Leuchten: 1% buisness, 99% passion

 

Share.

About Author

Biografische Angaben? Hmm, so rumposen mit den ganzen Artikeln für Hustler, Lodown, blond, dos dedos, streetwear today, limited, brett, playboard, spiegel online und Monster Mag? Oh, neee. Ich geh jetzt lieber an die frische Luft. Mal gucken, ob die andern heute Bock auf Minigolfen haben. Für die Plan B Variante pack ich lieber mal die Spaghetti-Murmeln ein, wa? Yep, yeah! Aaalso, Gruß und gude Zeit, Lorenzo Taurino

Leave A Reply